Katathyme- Imaginative-Psychotherapie

Die Katathyme-Imaginative Psychotherapie

…ist ein von dem Arzt und Psychoanalytiker Prof.Dr. Hanscarl Leuner 1954 begründetes und stetig weiter entwickeltes tiefenpsychologisch fundiertes Psychotherapieverfahren.

Das KIP, auch als Symboldrama bekannt, ist ein psychologisches Verfahren, das gesprächsorientiert ist. Es wird als Einzel-Paar-, und Gruppentherapie angeboten.

Erkenntnisse der Neurobiologie

Neuropsychologische Forschungen stützen die Arbeit mit inneren Bildern. Denn innere Bilder haben eine verändernde Kraft. Sie können unser Leben und die Gestaltung unserer Wirklichkeitserfahrung nachhaltig beeinflussen. Hanscarl Leuner sprach von einem Probehandeln in der Imagination, das eine positive Auswirkung hat und unser Handeln im Alltag verändern kann.

Anwendungsbereiche: neurotische und psychosomatische Störungen; Psychodiagnostik unbewusster emotionaler Vorgänge; Verarbeitung von Konflikten und Aktivierung innerer Ressourcen; Ich-Stärkung; Krisenintervention; Anregung zur unterstützenden Selbstheilung.

Katathyme Imaginative-Psychotherapie-Berlin-Charlottenburg-Wilmersdorf2
Katathyme- Imaginative-Psychotherapie Berlin

Kosten

Die Kosten für die Katathym-Imaginative- Psychotherapie (KIP) werden in einem Vorgespräch, je nach Bedarf, besprochen. Im Vorgespräch 60 € haben Sie die Möglichkeit Ihr Thema oder Problem vorzutragen. Wir besprechen die weitere Vorgehensweise -Therapieform, die für Sie in Frage kommt.

Die Kosten für eine Therapie tragen Sie vorwiegend selbst. Ob Ihre private Krankenversicherung einen Teil der Kosten übernimmt, hängt vom Vertrag mit Ihrer Krankenkasse ab.

Als Selbstzahler wird eine Psychotherapie bei den Krankenkassen nicht aktenkundig. Dies ist z.B. wichtig bei Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung oder bei einem Wechsel der Krankenkasse.
Das Honorar für eine Psychotherapie oder ein Coaching kann als außergewöhnliche Aufwendung bei der Steuererklärung geltend gemacht werden.